Dokumentation einer Katzenpopulation in Köthen

T ierschutzbeauftragter ruft zur  Kastration von Katzen auf
T ierschutzbeauftragter ruft zur Kastration von Katzen auf

Dezember 2019

 

Mitten in Köthen gibt es eine relativ kleine Katzengruppe (ca. 4-5 halbwüchsige), die unser Verein an eine Futterstelle gewöhnt hat.

Wir wandten uns um Hilfe an die Stadt Köthen als zuständige Stelle und baten um finanzielle Hilfe, um diese 4-5 Katzen kastrieren zu können.

 

Leider wurde unsere Bitte negativ entschieden, da es sich bei dieser Leistung der Stadt um eine freiwillige Aufgaben handelt.

 

Wir haben im Zeitraum 17.01. - 13.11.2019 144 Katzen durch den Verein gesichert und kastriert,  auf das Gebiet Köthen entfielen 29 geschlechsreife Katzen und 30 Welpen (eine TA-RE bis Ende Dez. steht noch aus) die sich nicht mehr vermehren können. Denn auch bei den Welpen wird die Durchführung der Kastration durch den Verein unterstützt.

 

Durch die Absage der Stadt unseren Verein bei den Kastrationskosten zu unterstützen, sehen wir uns nicht in der Lage für die Bereich in der Zuständigkeit der Stadt Köthen weiter tätig zu sein.

Wir haben heute im Vorstand beprochen, die Tätigkeit für Köthen und deren angeschlossene Ortschaften einzustellen. und am 07.02.2020 in der Mitgliederversammlung Rückendeckung von unseren Mitgliedern bekommen.

 

Wir wollen diese Katzengruppe fotografisch begleiten und ihren Werdegang dokumentieren.

 

Am 19.09.2019 wagte die Stadtratsfraktion SPD in Köthen - Anhalt mit ihrem Antrag einen Vorstoß in Richtung "Katzenschutzverordnung" für Köthen - dieser Antrag wurde zurückgestellt.
Am 24.10.2019 verabschiedete der Landtag Sachsen-Anhalt das entsprechende Gesetz und ebnete damit den Weg.

 

Es muss erst zu einer Überpopulation kommen, damit die Gefahrenabwehrverordnung und das neue Katzenschutzgesetz vom 24.10.2019 greift und aus der freiwilligen Aufgabe eine Pflichtaufgabe wird.

 

GAVO: https://www.koethen-anhalt.de/de/datei/anzeigen/id/6915,1233/30-040-gavo.pdf

Statistik Gesamt: 112
für Köthen: 01 - 25.11.19 (Tierarztrechnung ab 26.11. -31.12.19 fehlt:) 29 Katzen und 30 Welpen = 59 Katzen
für Osternienburger Land (11), Südliches Anhalt (28), Sonst.:Könnern, Bernburg, Aken, Wettin =14]

 

UPDATE: Am 16.02.2020 wurde uns ein Totfund gemeldet, da eine Katze von unserer Futterstelle abgängig war, schauten wir nach der Katze. Es war unsere fehlende :-(. Unsere Sylke H. holte sie dort ab und bereitete ihr am 17.02.2020 ein Erdenbettchen, um sie in Würde zu beerdigen.. R.I.P.

 

Katzengruppe 4 Katzen im Dezember 2019 an der eingerichteten Futterstelle, Update 16.02.2020 Totfund

 

Video 09.Februar 2020

Video 16. Februar 2020


Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online